Musikkapelle Altoberndorf e.V.

232018Apr Hinreißender Abend der Filmmusik

Schwarzwälder Bote / Hans-Dieter Wagner

Zu einem Abend der Filmmusik hatte die Musikkapelle Altoberndorf am Samstagabend eingeladen. Sie lockte zahlreiche Freunde dieses Musikgenres in die Flößerhalle nach Altoberndorf.

Oberndorf-Altoberndorf. Wie es guter Brauch ist, eröffnete die Jugendkapelle unter ihrem musikalischen Leiter Volker Rückert den Konzertabend. Sie präsentierte sich gut vorbereitet und in bester Konzertlaune. Um es vorwegzunehmen, die jungen Musikerinnen und Musiker bestachen einmal mehr durch ihre Harmonie, ihr instrumentales Können und die konzertante Vielfalt.

Sie entführten das Publikum in die Welt von Harry Potter, intonierten die Filmmusik von "Transformers", blickten mit "Star Wars" in die Zukunft und beendeten ihren Auftritt mit der Titelmusik aus "Pirates oft the Carribean", zweifelsohne der Höhepunkt ihres Auftritts. Die vom Publikum geforderte Zugabe wurde gerne gewährt. Volker Rückert und seine Musiker verließen die Bühne mit hoch verdientem und lange anhaltendem Beifall.

Nach der Pause nahmen Reiseleiter Volker Rückert und sein Hauptorchester das Publikum mit auf die 80-tägige Reise um die Welt, die Jules Verne so spannend beschrieb. Sie stiegen damit in einen bemerkenswerten Abend der Filmmusik ein, der für die Besucher dank einer musikalischen Darbietung auf hohem Niveau und den von Christian Kipp, Philipp Schwanzer und Michael Engel hervorragend zusammengeschnittenen Filmsequenzen zu einem Erlebnis wurde. Das Tüpfelchen auf dem "i" waren die informativen und mit Humor gespickten Ansagen der einzelnen Stücke von Detlef Hagedorn.

Weit zurück drehte man das Rad der Geschichte, indem man den "Man in the Ice" wieder auferstehen ließ, der vor über 5000 Jahren in den Ötztaler Alpen ermordet worden war. Otto M. Schwarz hatte die Dokumentation des Naturfilmers Kurt Mündel vertont und für ein symfonisches Blasorchester spielbar gemacht.

Selbstverständlich durfte bei einem solchen Programm auch der "King of Pop" Michael Jackson nicht fehlen und mit einem Blasorchestermedley aus den Hits "Thriller", "Don’t Stop Till You Get Enough", "Liberian Girl", "Bad" und "Heal the World" brachte die Musikkapelle Alt­oberndorf mit Volker Rückert am Dirigat vor der Pause nochmals kräftig Stimmung in die Halle.

Nach der Pause konnten die begeisterten Gäste in der Flößerhalle die wunderbare Welt des Cirque du Soleil verfolgen, bevor man die Pferde sattelte und mit Winnetou und Old Shatterhand dem Sonnenaufgang entgegenritt. Mit einem wunderschönen Medley begleitete das Orchester den dramatischen Untergang der Titanic und auch hier berührte die Filmmusik von James Horner die Menschen in der Halle.

Mit der Zugabe "Eye Of the Tiger" beendete die Musikkapelle Altoberndorf einen überaus gelungenen Abend der Filmmusik und bedankte sich damit bei einem tollen Publikum.